Spaniens Staatsdefizit sinkt im ersten Halbjahr um 25%

Dank gestiegener Steuereinnahmen ist das Staatsdefizit Spaniens im ersten Halbjahr 2010 um fast 25% gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesunken. Im ersten Halbjahr 2009 lag das Defizit noch bei rund 39,55 Mrd. Euro, waren es in 2010 im selben Zeitraum nur noch 29,77 Mrd. (2,83% des Bruttoinlandprodukts).

Diese positive Entwicklung des Defizits liegt in erster Linie an den um rund 22,2%  auf 56,75 Mrd. Euro gestiegenen Steuereinnahmen. Die Ausgaben sind mit einem Plus von nur 0,6% auf 86,52 Mrd. Euro dagegen nahezu unverändert geblieben.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Spanien-Nachrichten