Tourismus auf den Kanaren weiter im Aufwind

Auch im September 2010 konnten die Kanarischen Inseln wieder mit sehr guten Urlauberzahlen glänzen. So reisten im September 2010 insgesamt 817.353 Ausländer und Spanier auf die Kanaren. Dies entspricht einem Zuwachs von 13,2% im Vergleich zum September 2009.

Besonders hervorzuheben ist, dass im September 2010 zum  ersten mal im laufenden Jahr der inländische Tourismus gewachsen ist, und zwar um 14,1%, was bedeutet, dass 24.000 Spanier mehr auf die Kanaren gekommen sind, als im Jahr zuvor.

Noch besser sehen die Zuwachsraten für Fuerteventura aus. Fuerteventura empfing im September 2010 insgesamt 121.632 ausländische und 19.692 spanischen Reisende, was einem Zuwachs von 32,1% bzw. 71,7% entspricht.

Gran Canaria konnte im September 196.557 Touristen verzeichnen (+3,3%), davon 156.926 ausländische und 39.631 spanische. Teneriffa konnte ein Plus von 11,2% auf 294.440 Urlauber willkommen heißen, davon 213.273 ausländische und 81.166 spanische.

Die einzige Insel, die gegen den allgemeinen Trend einen Rückgang hinnehmen musste, ist La Palma mit einem Minus von 16,1% auf 8.189 Urlauber.

Die Prognosen für die Wintermonate sehen ebenfalls sehr gut aus. Bleibt zu hoffen, dass die Optimisten Recht behalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten