Cabildo verabschiedet Haushalt 2011

Die Inselverwaltung von Fuerteventura (cabildo) hat den Haushalt für das Jahr 2011 verabschiedet.

Das Budget beträgt 65,3 Mio. Euro, rund 400.000 Euro bzw. 0,61% weniger als im Jahr zuvor.

Die Verkleinerung ist die dritte in Folge, womit das Budget, das der Inselverwaltung zur Verfügung steht, in der laufenden Legislaturperiode 2008 – 2011 um 18,76 Mio. Euro bzw. 22,31% geschrumpft ist.

Der Haushalt sieht die meisten Mittel für die Kapitel Sozialleistungen, Tourismusförderung und Infrastrukturinvestitionen vor. So sind für Mehrzweckgebäude in Antigua und Gran Tarajal rund 1 Mio. Euro und für die Fertigstellung des Kongressgebäudes 1,8 Mio. Euro vorgesehen.

Der Haushalt wurde mit den Gegenstimmen der sozialistischen Opposition beschlossen, die keine Änderungsvorschläge gegen den Haushalt präsentiert haben soll. Die Regierenden interpretierten das Ausbleiben von Änderungsanträgen die Erkenntnis der Opposition, dass der Haushalt realistisch und angemessen sei.

Der Sprecher der PSOE konterte und begründete das Fehlen von Anträgen mit der Tatsache, dass der Entwurf des Haushaltes erst am Montag vorgelegt wurde, am Mittwoch darüber informiert wurde und bereits am Donnerstag die Ratssitzung mit der Abstimmung stattfand, und somit schlichtweg die Zeit gefehlt habe, um Anträge zu formulieren. Daher habe man gegen den Haushalt gestimmt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten