Altaba kritisiert Pájara wegen schleppendem Baufortschritt der Fußgängerzone in Morro Jable

Der Verein der kleinen und mittleren Unternehmer von Pájara (Altaba) hat sich in einer Pressemitteilung zu dem Fortschritt der Bauarbeiten der Umwandlung des Zentrums von Morro Jable in eine Fußgängerzone geäußert. Auf der einen Seite begrüßte Altaba den Beschluss der Inselverwaltung bezüglich der Vereinbarung mit der Kanarischen Regierung über Ausweitung der Finanzierung der Bauarbeiten um über 1,2 Mio. Euro, was die Fertigstellung der Arbeiten ermögliche.

Im Rahmen des Programms der Kanarischen Regierung zur Förderung der Einzelhandelszonen unter freiem Himmel werden zurzeit die beiden zentralen Straßen von Morro Jable in eine Fußgängerzone umgewandelt. Die Gemeinde erneuert parallel dazu die Wasser- und Stromleitungen sowie die Kanalisation.

Auf der anderen Seite kritisiert der Verein, dass die Gemeindeverwaltung von Pájara einen Antrag abgelehnt hat, der forderte, „die c/ Diputado Velazquez für das Publikum zu öffnen, sobald die Bauarbeiten in dieser Straße abgeschlossen sind, während die Arbeiten in der c/ Nuestra Señora del Carmen andauern, damit die Einzelhändler in der c/ Diputado Velazquez, die seit nunmehr 8 Monaten unter den Bauarbeiten leiden, die Möglichkeit haben, ihre normalen Geschäftstätigkeit wieder aufzunehmen, zumal ein weiteres Andauern der Arbeiten die Schließung von Geschäften in der Zone nach sich ziehen könnte.“

„Wir verstehen nicht, dass auf der einen Seite das Cabildo dieser wichtigen Baustelle Priorität einräumt, während auf der anderen Seite die Gemeinde so wenig Sensibilität für die Probleme der Einzelhändler in der Zone aufbringt. Seitens dieses Vereins rufen wir die Gemeinde auf, diesen Antrag zu berücksichtigen und diesen zumindest so schnell wie möglich in einer Gemeinderatssitzung zu erörtern“, hieß es weiter in der Pressemitteilung von Altaba.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten