Fuerteventuras Tourismus-Unternehmer treffen sich mit russischem Reiseveranstalter

Als Nachbereitung der ersten Kontaktaufnahme auf der wichtigsten russischen Tourismusmesse MITT in Moskau im März 2012 haben sich Tourismusunternehmer aus Fuerteventura mit Vertretern des führenden russischen Reiseveranstalters „Natalie Tours“ getroffen.

Der für das Tourismusressort Verantwortliche der Inselverwaltung, Blas Acosta, glaubt, dass der russische Reisemarkt „ein enormes Potential birgt sowohl im Hinblick auf die Größe der Bevölkerung als auch in Bezug auf die durchschnittlichen Ausgaben und die Bereitschaft zum Geldausgeben, um Neues kennenzulernen.“

Der Präsident der Vereinigung der Hotellerie- und Tourismusunternehmer Fuerteventuras (AEHTF), Antonio Hormiga, hält es für wichtig, „den Tourismus in Bezug auf die Herkunftsländer zu diversifizieren, da es im Gegenteil sehr gefährlich sei, in den derzeitigen Krisenzeiten, die gesamten Bemühungen nur auf ein oder zwei Märkte zu konzentrieren.“

Natalie Tours hat in 2011 rund 1,6 Mio. russische Urlauber nach Spanien gebracht und geht von einem Wachstum von 25% für das laufende Jahr aus.

Fast alle russischen Kanarenurlauber wählen zurzeit Teneriffa als Reiseziel. Natalie Tours will andere Inseln des Archipels nun austesten, indem die russischen Feriengäste von Teneriffa aus z.B. Fuerteventura kennen lernen, und einen Teil ihrer Ferien auf der einen und den zweiten Teil auf der anderen Insel verbringen. Wenn die russischen Urlauber so nach einer Testphase Gefallen an Fuerteventura finden, will Natalie Tours die Gäste direkt nach Fuerteventura bringen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten