Wirtschaftsminister sieht Ende der Rezession

Der Minister für Wirtschaft und Wettbewerbsfähigkeit, Luis de Guindos, hat Mitte Juni verkündet, dass die Rezession der spanischen Wirtschaft im zweiten Quartal 2013 bereits einen Wert „nahe der Null“ annehmen werde, während die Rezession in den drei Monaten zuvor noch bei 0,5% des BIP gelegen hatte.

„Wir sind an einem Wendepunkt, der zeigt, dass wir dabei sind, die Rezession hinter uns zu lassen. Ich will noch nicht die Glocken läuten, aber es ist eine Realität“, erklärte de Guindos anlässlich eines Seminars zum Thema „Wettbewerbsfähigkeit und die Marke Spanien“, die vom Verein der Wirtschaftsjournalisten (APIE) an der Internationalen Universität Menéndez Pelayo organisiert wurde.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Spanien-Nachrichten