Schreck mit glücklichem Ausgang: Vermisster Wanderer auf Teneriffa gefunden

Glück im Unglück hatte ein 73jährger Deutscher, der am Montag, den 08.07. zu einem Wanderausflug auf Teneriffa aufgebrochen, aber nicht zurückgekehrt war.

Seine in Deutschland verbliebene Frau hatte via einen Bekannten, der sich ebenfalls auf Teneriffa aufhielt, die Noteinsatzzentrale am Dienstag früh davon in Kenntnis setzen lassen, dass ihr Ehemann in einem Barranco vermisst wurde. Sofort brachen die Einsatzkräfte auf, um den Mann zu suchen. Obwohl die Einsatzkräfte nach eigenen Angaben seit Dienstag früh über sein Telefon Kontakt zu dem Vermissten hatten, konnte er erst am frühen Mittwochnachmittag gefunden und gerettet werden. Der Mann wies außer einer leichten Dehydrierung keinerlei Verletzungen auf, wurde aber zur Kontrolle in ein Krankenhausgebracht. An der Rettung waren Feuerwehr, Guardia Civil, die Bergwacht der Guardia Civil, Policia Local und eine Rettungshundestaffel sowie ein Rettungshubschrauber beteiligt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten