CEOE erwartet 1,6% Wirtschaftswachstum für die Kanaren

In ihrem neuesten Konjunkturbericht geht die „Confederación Española de Organizaciones Empresariales“ (CEOE; „Spanischer Verband der Unternehmerorganisationen“) für das kommende Jahr von einem Wirtschaftswachstum von 1,6% auf den Kanaren aus. Damit korrigiert die CEOE ihre Schätzung um 0,6 Prozentpunkte nach oben.

Bereits im dritten Quartal 2013 seien die Kanaren, so die CEOE, mit einem Wachstum von 0,3% gegenüber dem vorangegangenen Quartal aus der Rezession herausgekommen.

Die CEOE erwartet, dass bis Ende 2013 rund 375.000 Urlauber von Ägypten zu den Kanaren umgeleitet werden. Die Gesamtzahl der ausländischen Urlauber wird, so die Schätzung am Jahresende mit rund 10,5 Mio. um 4% über den Werten des Vorjahres liegen. Allein im letzten Quartal 2013 dürften die Zahlen um 10% gegenüber den Vorjahreswerten ansteigen. Hinzu kommen rund 1,5 Mio. inländische Touristen, womit die Gesamtzahl bei rund 12 Mio. liegen dürfte, 3,2% mehr als in 2012.

Für 2014 erwartet die CEOE dann einen neuen mit rund 12,5 Mio. Touristen einen neuen Rekord und einen Zuwachs von 4,2%, bedingt durch ein Wachstum sowohl bei den ausländischen, als auch bei den inländischen Touristen.

Für den Arbeitsmarkt sehen die Prognosen der CEOE dagegen nicht ganz so rosig aus. Ende 2013 werde die Zahl der registrierten Arbeitslosen auf den Kanaren bei rund 380.000 liegen; die Arbeitslosenquote läge dann bei 33,7% der aktiven Bevölkerung.

In 2014 könnten rund 10.000 neue Stellen entstehen. Die Arbeitslosenquote werde aber dennoch nur auf 33,2% sinken.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten