Diebstahlserie auf Fuerteventura: Unbekannte klauen massenweise Solaranlagen von Bushaltestellen

In den letzten Jahren bemühte sich die Inselverwaltung von Fuerteventura (Cabildo) als zuständige Verwaltungseinrichtung für öffentliche Verkehrsmittel darum, für den größtmöglichen Komfort zu sorgen, was die Nutzung der Bushaltestellen auf der Insel angeht. Mittlerweile gibt es über 100 Buswartehäuschen, die dank der ständigen Bemühungen des Cabildo größtenteils mit selbstversorgenden und umweltfreundlichen Solarbeleuchtungssystemen ausgestattet sind.

In letzter Zeit ereigneten sich immer häufiger Diebstähle, bei denen die Sonnenkollektoren und Solarbatterien, die die Bushaltestellen mit Licht versorgen, demontiert und gestohlen wurden.

Allein in den letzten Wochen kam es zu fünf Diebstählen dieser Art. Das Cabildo hat nun Anzeige erstattet und hofft dabei auf die Mithilfe der Bürger sowie aller Personen, die die öffentlichen Verkehrseinrichtungen nutzen, um die Diebe zu finden und schließlich festzunehmen. Natalia Èvora, Beauftragte für Umwelt und Transport, erinnerte daran, dass sich jeder, dem ein solcher Vorfall aufgefallen ist, vollkommen anonym bei der Polizei melden kann. Außerdem erklärte sie, dass sich das Cabildo „gezwungen sieht, ursprünglich nicht vorgesehene, jedoch bedeutende Ausgaben zu tätigen, um die gestohlenen Einrichtungen zu ersetzen und den einwandfreien Betrieb der Wartehäuschen wiederherzustellen.“

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten