Wachsender Automarkt in Spanien

Drei spanische Automobilverbände haben Anfang Juli die Auto-Verkaufszahlen für den vergangenen Monat bekanntgegeben. Nach erneutem Wachstum schloss der Juni 2014 mit fast 24% mehr Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahr und stieg im Jahresvergleich somit von 72.771 auf 90.158 neu zugelassene Fahrzeuge an.

Die Zahlen für das Monatsende bedeuten nun schon 10 Monate Wachstum in Folge, auch wenn der globale Automobilmarkt mit seinen monatlichen Zulassungszahlen noch weit von den Höchstständen vor der Wirtschaftskrise entfernt ist. Die Käuferzahlen von Unternehmen sowie im privaten Bereich sind gleichermaßen gestiegen. Die Autokäufe von Mietwagenfirmen im Juni des laufenden Jahres zeigten einen Anstieg von knapp 16% und lagen bei insgesamt über 126.000 Fahrzeugen. Auch private Autokäufe entwickelten sich im besagten Monat außergewöhnlich gut. Fast die Hälfte aller Zulassungen des ersten halben Jahres geht auf die 224.394 verkauften Pkws an Privatpersonen zurück.

Schließlich erreichten auch die Auto-Verkaufszahlen an Unternehmen im Juni 19.624 Fahrzeuge und stiegen somit in nur einem Monat um mehr als 20%. Der starke Wachstumsschub bei den Pkw-Neuzulassungen im Juni wird durch das staatliche Förderprogramm „PIVE“ (Programa de Incentivos al Vehículo Eficiente) getragen, das laut den Automobilunternehmen als grundlegendes Antriebselement für die Pkw-Verkäufe in Spanien wirkt und dem dort so bedeutenden Automobilmarkt zusätzlichen Auftrieb verleiht.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Spanien-Nachrichten