Weltweit größte Windkraftanlage im Hafen von Arinaga geplant

Schon bald wird im Südosten von Gran Canaria die größte Offshore-Windkraftanlage der Welt entstehen, die bei voller Auslastung eine Leistung von acht Megawatt Strom aufweist. Die Aktiengesellschaft Megaturbinas ging nun schließlich zur Unterzeichnung des Vertrags über, der seit Monaten mit dem spanischen Konzern Gamesa verhandelt wird und den Hafen von Arinaga für Projekte innerhalb des staatlichen I+D+I-Plans (investigación, desarrollo e innovación) zur Förderung von Wissenschaft, Entwicklung und technologischer Innovation nutzen soll.

Gegen Ende des laufenden Jahres werden die Einzelteile des gigantischen Windkraftwerks an der Ostküste ankommen und anschließend entladen, um in den ersten Monaten des kommenden Jahres zur Montage überzugehen zu können. Die aktuelle 154 Meter hohe Anlage wird derzeit demontiert, um das Gelände für ihren knapp 205 Meter großen Nachfolger vorzubereiten. Der gemeinsame Kurs der Joint-Venture-Partner Gamesa und dem französischen Industrie-Konzern Areva zielt auf die Zertifizierung und spätere Vermarktung neuer Prototypen mariner Windkraftanlagen ab und sieht in Arinaga die Erprobung des leistungsstarken neuen Modells in zwei verschiedenen Größen vor. Die größere beider Turbinen schlägt dabei mit einem unglaublichen Rotordurchmesser von 180 Metern weltweit alle Rekorde.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten