Gran Canaria: Datenmissbrauch im Mobilfunkladen

Zwei Mitarbeiterinnen eines Mobilfunkshops in Carrizal de Ingenio auf Gran Canaria wurden von der Guardia Civil festgenommen, weil sie im Verdacht stehen Prepaid-Mobilfunkverträge im Namen von anderen Personen angemeldet zu haben, ohne sie davon in Kenntnis zu setzen oder ihr Einverständnis einzuholen. Die Ermittlungen in diesem Betrugsfall begannen bereits am 22. Mai, als ein erstes Opfer Anzeige erstattete, nachdem ein Prepaid-Vertrag ohne Einverständnis auf ihren Namen angemeldet wurde.

Die Beamten sammelten daraufhin die nötigen Beweise, um den beschriebenen Betrug, von dem bisher fünf Fälle bekannt sind, mit den beiden Mitarbeiterinnen in Zusammenhang bringen zu können. Allem Anschein nach nutzten die Angestellten die vertraulichen Daten der betroffenen Personen, um damit auf betrügerische Weise Mobilfunkverträge abzuschließen. Die beiden Frauen wurden Ende Juni in Agüimes festgenommen und dem zuständigen Richter in Telde vorgeführt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten