Vermisster Mann zusammen mit Fahrzeug vom Meeresgrund geborgen

Nachdem die Nationalpolizei im Rahmen ihrer Ermittlungen Aufzeichnungen von Überwachungskameras des Hafengebietes von Las Palmas auswertete und das Fahrzeug eines seit Ende Juni vermissten Mannes darauf zu sehen war, als es in den Verladungsbereich der Naviera-Armas-Fähre fuhr, wurde für den 10. Juli eine Durchsuchung der grancanarischen Hafenanlage angeordnet.

Wie sich herausstellte, war das Fahrzeug am Tag der Aufzeichnung auch nicht in der Bordliste der verladenen Fahrzeuge zu finden. Nachdem die Hafenpolizei alle Zufahrten abgesperrt hatte und das Gebiet weiträumig geräumt wurde, rückte eine spezielle Taucheinheit der Guardia Civil an und begann anschließend mit einer ausgiebigen Unterwassersuche, bis das Fahrzeug samt der Leiche des Fahrers ca. 50 Meter neben der Verladerampe der Fähre in 20 Metern Tiefe gefunden wurde. Ein Fahrzeugkran kümmerte sich um die Bergung des Unglückswagens.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten