Drogenfund bei Motorradunfall auf Gran Canaria

Verkehrsbeamte der Guardia Civil von Las Palmas konnten insgesamt zwei Kilo Haschisch sicherstellen, als sie bei einem Verkehrsunfall zu Hilfe kamen. Der unerwartete Fund ereignete sich am Vormittag des 06.08.2015, als die Beamten der Verkehrseinheit zu einem Motorradunfall auf der Autobahn GC-3 in Richtung Tenoya gerufen wurden.

Der Motorradfahrer war mit einem Lieferwagen zusammengestoßen, der mit einer Panne am Seitenstreifen stand. Die Beamten leisteten dem verunglückten Fahrer erste Hilfe und alarmierten die notwendigen Rettungskräfte. Dabei fanden sie auf der Straße ein Päckchen voller Haschisch sowie ein weiteres Drogenpaket im Rucksack des 34-jährigen Unfallfahrers. Der verletzte Fahrer wurde unter Aufsicht der Polizeibeamten ins Krankenhaus Doctor Negrín eingeliefert und nach seiner Behandlung umgehend festgenommen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten