Schußsichere Weste rettet Polizist auf Teneriffa das Leben

Nachdem ein Taxifahrer aus Santa Cruz wegen eines versuchten Überfalls die Polizei gerufen hatte, konnten die Polizisten aufgrund der Täterbeschreibung zwei Männer ausfindig machen, die sie für die mutmaßlichen Täter hielten.

Als die Polizisten auf die Männer zugingen und sie um Ihre Ausweisdokumente baten, soll einer der beiden ein Messer mit einer ca 30cm langen Klinge gezogen haben und mit den Worten „ist es das was Du suchst“ in Herzhöhe auf einen der beiden Polizisten eingestochen haben. Da der Beamte der Nationalpolizei zu diesem Zeitpunkt eine schuss- und stichsichere Weste trug, konnte das Messer ihn glücklicher Weise nicht verletzten und die Polizisten konnten nach einem Handgemenge, in das sich auch der zweite Mann tatkräftig eingemischt haben soll, beide Männer dingfest machen.

Später stellte sich heraus, dass es sich bei dem mutmaßlichen Messerstecher und den 52jährigen J.A.V.G. handelt, der erst vor kurzem aus dem Gefängnis entlassen worden war. Da bei der anschließenden Leibesvisitation auch noch verdächtige Substanzen in einem Glasgehälter gefunden worden waren, die der Mann in der Nähe seiner Genitalien versteckt haben soll, wird er sich nun wegen des mutmaßlichen versuchten Tötungsdeliktes und eines mutmaßlichen Drogendelikts vor Gericht verantworten müssen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten