Touristen bringen immer mehr Geld auf die Kanaren

Die Ausgaben der ausländischen Urlauber auf den Kanaren wachsen immer weiter. In den ersten 7 Monaten gaben die Besucher rund 7,281 Mrd. Euro auf den Kanarischen Inseln aus, rund 42% bzw. ca. 2,3 Mrd Euro mehr als in 2010, als dieser Wert infolge der Wirtschaftskrise sein Minimum erreichte.

Seit nunmehr 5 Jahren wachsen die Ausgaben der ausländischen Urlauber auf den Kanaren und es deutet alles darauf hin, dass dieser Trend sich fortsetzt, denn der Wert der ersten 7 Monate liegt bereits um 3,2% über dem des Vergleichszeitraums von 2014.

Der starke Anstieg der Gesamtausgaben in den letzten 5 Jahren erklärt sich zum größten Teil aus den stark gestiegenen Touristenzahlen. Die Durchschnittausgaben pro Urlauber sind im selben Zeitraum lediglich um 7,3% gestiegen, die Ausgaben pro Tag um rund 20%.

Die Ausgaben pro Urlauber lagen in den ersten 7 Monaten 2015 bei 1.104€ (1.028€ in 2010). Die durchschnittlichen Tagesausgaben lagen in dieser Zeit bei 115€ pro Tag (96€ in 2010).

Auch für Gesamtspanien lässt sich ein deutlich positiver Trend erkennen. In den ersten 7 Monaten gaben ausländische Urlauber 37,129 Mrd. Euro in Spanien aus, 7,7% mehr als im Vorjahreszeitraum. Rund 7,58 Mrd. Euro stammten dabei von Briten, 5,514 Mrd. von Deutschen und 3,604 Mrd. von Franzosen.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten