Vorbereitungen auf das WOMAD-Festival in Gran Tarajal

Die Vorbereitungen auf das internationale Musikfestival World of Music, Arts and Dance (WOMAD), das vom 06. bis zum 08.11.2015 zum zweiten Jahr in Folge am Strand von Gran Tarajal stattfinden wird, befinden sich bereits in vollem Gange. Der Campingbereich wird auf einem Sportgelände in der Nähe der Konzertlandschaft geschaffen und somit im Vergleich vom Vorjahr deutlich erweitert. Der Erfolg der letzten Ausgabe und das stetige Interesse der Bewohner an jenem Event, das Musik, Kultur und Kunst mit spielerischen Aktivitäten für Groß und Klein vereint, bewegte Cabildo und lokale Gemeindeverwaltung dazu, den Campingbereich in diesem Jahr zu vergrößern.

Auf den Camping-Plätzen ist ausschließlich die Nutzung von Zelten gestattet, die Einfahrt von Fahrzeugen bzw. Wohnwagen ist verboten. Interessierte Camper können mindestens fünf Tage im Voraus per E-Mail an [email protected] einen Platz beantragten.

Im Rahmen der weiteren Vorbereitungsmaßnahmen auf das diesjährige WOMAD-Festival begann außerdem die Abteilung für Umweltschutz, Fuhrpark und Dienstleistungen des Cabildo mit den entsprechenden Aufräumarbeiten auf dem Gelände. Das beauftragte Personal ist dabei Teil eines Ausbildungsvorhabens für den Beschäftigungsplan zur Säuberung der Insel, einer Initiative, die zusammen von der Inselverwaltung und dem kanarischen Arbeitsamt finanziert wird, um langfristig Arbeitslosen auf der Insel eine Chance zu bieten. In Kürze soll außerdem die Parkplatzfläche geschaffen werden, die den vielen Festival-Besuchern genügend Platz bieten soll.

Ein offizielles Plakat für das freudig erwartete Multi-Kulti-Event gibt es auch schon. Der Grafikdesigner Marc Bessant, der beim Plattenlabel Real World Records des Musikers Peter Gabriel angestellt ist, entwickelte das Design für die zweite Ausgabe des internationalen Festivals auf Fuerteventura. Die Plattenfirma wurde im Jahr 1989 mit der klaren Zielvorstellung gegründet, die verschiedenen Musikrichtungen der Welt zu fördern und zu verbreiten. Vor diesem Grundgedanken entstanden somit auch die bekannten WOMAD-Festivals, die heute in so zahlreichen Standorten auf der ganzen Welt gefeiert werden. Wie Bessant das Design seines Plakates erklärte, ist „weniger manchmal einfach mehr.“ Die im Wind wehenden Fahnen, die sich auf dem Bild vom blauen Sonnenhimmel der Insel abheben, drücken laut Bessant die einzigartige Atmosphäre und die freudige Stimmung des Festivals ideal aus.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten