Kanarische Notrufzentrale betreut in der Silvesternacht mehr als 2.800 Anrufer

Dass Notfalldienste auch dann alle Hände voll zu tun haben, wenn alle anderen gerade Spaß haben, wird besonders deutlich, wenn man sich die Statistik der betreuten Notrufe vor Augen führt. Allein zwischen 21:00 abends am 31.12.2015 bis 08:00 Uhr morgens an Neujahr nahm das kanarische Koordinationszentrum für Notfälle und Sicherheit (CECOES 1-1-2) insgesamt 2.870 Anrufe entgegen, bei denen Menschen auf den Kanaren irgendeine Art von Notfalldienst anforderten.

Von den 996 Fällen, bei denen Hilfskräfte mobilisiert wurden, betreffen über zwei Drittel Vorfälle, bei der die Polizei hinzugezogen wurde. Knapp 25 Prozent der bearbeiteten Notrufe hatten mit gesundheitlichen Gründen zu tun, in gut sieben Prozent der Fälle mussten Rettungskräfte nach Unfällen mobilisiert werden und in gerade einmal 1,3 Prozent kam die Feuerwehr bei Löscharbeiten zum Einsatz.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten