Gewaltsamer Einbruch in Antigua aufgeklärt

Beamte der Nationalpolizei nahmen Ende Januar einen 21-jährigen Mann wegen eines gewaltsamen Raubüberfalls in Antigua fest. Er soll über eine Grundstücksmauer gesprungen und in ein Haus eingedrungen sein, das scheinbar gerade leer stand. Das dort wohnende Ehepaar mit ihrem zehnjährigen Kind befand sich jedoch in Wirklichkeit an der Eingangstür, um Gäste zu verabschieden.

Als die Familie ins Haus zurückkehrte, fand sie plötzlich einen fremden Mann vor, der zur Drohung mit einer Schere herumfuchtelte. Von den Eigentümern überrascht flüchtete der Einbrecher schließlich durch ein Fenster in einen nahegelegenen Wohnkomplex, um sich bei dort wohnenden Freunden zu verstecken. Im Laufe der Ermittlungen konnte er jedoch identifiziert, ausfindig gemacht und festgenommen werden. Den Räuber, der bereits polizeibekannt ist, erwartet nun eine Haftstrafe.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten