Teilnehmerrekord bei 10. Ausgabe des Mountainbike-Rennen „FudeNaS“

„Fuerteventura de Norte a Sur“ – also sinngemäß die Insel mit dem Mountainbike von Nord nach Süd zu durchqueren – das steckt hinter dem Kürzel „FudeNaS“, das mittlerweile einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Kanaren eingenommen hat. Am 29. und 30.10.2016 feiert der beliebte Mountainbike-Marathon nun schon sein zehnjähriges Bestehen, nachdem er im letzten Jahr aufgrund einer Unwetterwarnung abgesagt werden musste. Eingeschrieben haben sich in diesem Jahr insgesamt 2.682 Teilnehmer, die die anspruchsvolle Rennstrecke von 150 Kilometern meistern wollen, um von Corralejo bis nach Morro Jable zu kommen.

Die Wettkampf-Strecke besteht zu 90 Prozent aus unbefestigten Straßen und präsentiert sich auch diesmal mit hartem Geröll, steilen Abfahrten und mühsamen Steigungen. Die Sportler gehen dabei in zwei verschiedenen Kategorien an den Start. Beim eigentlichen Rennen (carrera), welches am ersten Tag eher Fortgeschrittene und Profis anzieht, stellen sich die Fahrer der Herausforderung in einem einzigen Durchgang. In der zweiten Modalität (ruta) wird am Basislager von Antigua ein Zwischenstopp eingelegt und die Strecke somit in zwei Etappen angegangen.

Unter allen Teilnehmern finden sich 115 Frauen sowie 83 Sportler aus dem Ausland. Die meisten Einschreibungen kommen aus Gran Canaria (1.292), gefolgt von Teneriffa (566) und Fuerteventura (411). Insgesamt versuchen sich 992 erfahrene Fahrer in der ersten Kategorie, dem Rennen. Alles in allem ziemlich beeindruckende Zahlen, wenn man bedenkt, dass die Gesamtteilnehmerzahl vor fünf Jahren gerade einmal bei der Hälfte lag. Die Einnahmen in Höhe von 2.000 Euro spendet der Sportclub „Soria 9“ als Organisator des Events an den Krebshilfeverein „Fuerteventura contra el Cáncer.“

Vor Ort sorgt ein professionelles Team aus Ärzten, Freiwilligen des Roten Kreuzes und anderen Helfern für mehr Sicherheit. Außerdem stehen für alle Fälle mehrere Rettungsfahrzeuge sowie ein Notfallhubschrauber bereit. Zu den Neuheiten dieser Jubiläumsausgabe zählen die Dienste professioneller Physiotherapeuten, die bei Verletzungen oder Beschwerden jederzeit zur Verfügung stehen.
Das FudeNaS gilt als eines der am besten organisierten Mountainbike-Events der Welt. Der Sportclub „Soria 9“ hat seine Wurzeln beim auf Fuerteventura stationierten Infantrieregiment „Soria 9“ und kann somit auf militärische Unterstützung zählen. Rund 800 Soldaten sorgen gemeinsam mit den Polizeieinheiten der Gemeinden und der Guardia Civil für eine reibungslose Logistik, Versorgung der Teilnehmer und die Absicherung des Streckenverlaufs.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten