Zahl der ausländischen Sozialversicherten steigt auf den Kanaren im Oktober um 7,9%

Die Zahl der ausländischen Sozialversicherten auf den Kanaren ist im Oktober 2017 auf 92.993 Personen gestiegen. Dies bedeutet einen Anstieg von 7,9% gegenüber Oktober 2016 und ein Plus von 1,4% gegenüber September 2017.

5% aller ausländischen Sozialversicherten Spaniens sind somit auf den Kanaren registriert. 51.612 stammen aus EU-Ländern, 41.381 aus Nicht-EU-Ländern.

Die größte Gruppe der ausländischen Sozialversicherten auf den Kanaren stellen die Italiener (16.474), gefolgt von Briten (8.983) und Deutschen (7.537). Danach folgen Marokkaner (5.707) und Chinesen (5.119).

Die meisten ausländischen Beschäftigten sind im Gastgewerbe tätig (36.320).

In ganz Spanien waren Ende Oktober 2017 insgesamt 1.851.014 Ausländer in der Sozialversicherung angemeldet, 6,7% mehr als im Oktober des Vorjahres. Davon waren 1.544.931 normale Angestellte, 301.281 Selbständige, sowie 4.728 im Bereich der Seefahrt und 136 im Bergbau Beschäftigte. In Spanien sind auch Selbständige Pflichtmitglieder im Sozialversicherungssystem.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten