Patera mit 29 Immigranten vor Lanzarote aufgegriffen

Am 15. September hat das Patrouillenboot der Guardia Civil „Orotava 5“ ein Flüchtlingsboot aufgegriffen. Das Boot war zuvor im Morgengrauen vom Flugzeug „Sasemar“ des Seenotrettungsdienstes zwei nautische Meilen nördlich von Playa de Famara auf Lanzarote gesichtet worden, wie die Guardia Civil mitteilte.

29 Immigranten

Die 29 Immigranten – alles Männer- sollen aus alle aus Nordwestafrika stammen. Dreizehn von ihnen sind nach eigenen Angaben minderjährig. Die Gruppe wurde in den Hafen von Naos (Lanzarote) gebracht. Insgesamt befanden sich alle in einem recht guten körperlichen Zustand, ein Mann wurde wegen Schmerzen im Bein und ein anderer wegen einer leichten Unterkühlung zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Die Küstenwache schleppte später auch das Flüchtlingsboot ab.  Die Männer wurde an die Nationalpolizei übergeben, die in diesen Fällen die Kompetenz hat.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten