Marihuana-Plantage in Betancuria aufgeflogen

Marihunana Plantage Fuerteventura

Beamte des Zolls und der Guardia Civil haben im Valle de Santa Inés in der Gemeinde Betancuria eine Marihuana-Plantage hochgenommen. Bei der Aktion am 28.03.2019 wurden drei Italiener festgenommen und 3 Fahrzeuge beschlagnahmt.

Die Ermittlungen hatten bereits im Juli 2018 begonnen. Damals kam der Verdacht auf, dass in einem Cannabis-Club in Corralejo ohne Beachtung der strengen gesetzlichen Auflagen Marihuana verkauft wurde, und dass die Drogen von einer illegalen Plantage stammten.

Durch die Observierung von Verdächtigen konnten die Ermittler am 27.03.2019 endlich zugreifen. Sie beobachteten eine Person, die vor der mutmaßlichen Plantage eine Tasche in ihr Auto packte. Die Beamten verfolgten den Mann bis zur Einfahrt nach Corralejo, wo sie ihn schließlich anhielten. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden sie schließlich wie vermutet das Marihuana. Der Mann wurde festgenommen, ebenso wie zwei weitere Personen, die sich um die Pflege der Pflanzen gekümmert hatten.

Insgesamt beschlagnahmten die Beamten 264 Cannabis-Pflanzen. Das Gericht hat die Schließung des Cannabis-Clubs angeordnet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten