Karateka aus Fuerteventura wird Vize-Europameister

Alejandro-Navarro-w

Einmal mehr hat Alejandro Navarro aus Morro Jable bewiesen, dass er zurecht als einer der besten Karatekämpfer der Welt gilt. Bei der Europameisterschaft im Kyokushin-Karate des Verbands IKO in Polen konnte er am 19.05.2019 den zweiten Platz erreichen.

In seiner langen Karriere hat der heute 42-Jährige unzählige nationale und internationale Titel gewinnen können. 2018 gewann er die Europameisterschaft und das „All American Open“.

Navarro hat als erster Nicht-Japaner die Weltmeisterschaft im Schwergewicht gewonnen. Außerdem gewann er als erster Europäer das „Japan Open“. Seitdem ist er im Ursprungsland des Karate fast so bekannt wie hierzulande unsere Fußballer.

Alejandro Navarro hat seine Karriere im Dojo von Shihan Antonio Roca in Morro Jable begonnen. Karatekas aus diesem Dojo holen regelmäßig nationale und internationale Titel nach Fuerteventura.

Der Karate-Stil Kyokushin wird im Vollkontakt ausgetragen. Dabei sind bei den Erwachsenen außer einem Tiefschutz und Mundschutz und bei den Frauen ein Brustschutz keinerlei anderen Schützer wie Handschuhe oder Fuß- und Schienbeinschutz erlaubt. Daher gilt Kokushin-Karate als die härteste aller Stilrichtungen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten