Thomas Cook ist insolvent, Condor fliegt weiter

Cook-am-Boden

Die Verhandlungen mit Investoren und Banken sind gescheitert. Der britische Reisveranstalter Thomas Cook hat in der Nacht zum 23.09.2019 Insolvenz angemeldet.

Die deutsche Tochter Condor hat bekannt gegeben, dass der Flugverkehr weitergeht. Allerdings hat sie bei der Bundesregierung einen staatlich verbürgten Überbrückungskredit beantragt, um Liquiditätsengpässe zu vermeiden. Dieser wird von der Bundesregierung geprüft. Die Zukunft von Condor ist also weiterhin ungewiss.

Thomas Cook hatte insgesamt 29 Flugverbindungen mit konzerneigenen Flugzeugen nach Fuerteventura, 20 davon aus Deutschland.

Nach der Pleite von Airberlin und Germania hatte Fuerteventura bereits massiv internationale Urlauber verloren. Besonders der deutsche Markt ist bereits stark eingebrochen. Der britische Markt hatte sich dagegen als realtiv robust erwiesen. Nun dürften jedoch auch die Zahlen britscher Touristen auf Fuertenventura deutlich und sprunghaft zurückgehen. Davon betroffen wären insbesondere Regionen wie Corralejo und Caleta de Fuste, die traditionell einen großen Anteil von britschen Urlaubern aufweisen.

Das Fremdenverkehrsamt von Fuerteventura trifft sich heute mit Vertretern der Spanischen Regierung, des Flughafens und der Sicherheitskräfte sowie mit Unternehmensvertretern von Thomas Cook und der Britischen Luftfahrtbehörde zu einer Krisensitzung.

Danach werden die Pläne zur Rückführung der auf Fuerteventura von der Thomas Cook Pleite betroffenen Urlauber.

Wir werden weiter berichten.

1 Kommentar

  1. Condor fliegt weiter die Frage ist nur wie lange noch ? 🤔
    Bleibt nur zu hoffen das Condor nicht mit in den Sumpf der Insolvenz gezogen wird.Es wäre sehr schade um das Unternehmen.Mit Flügen in die Urlaubsregionen sähe es dann düster aus, zumindest was Deutschland angeht. Bei meinem ersten Fuerteventura Urlaub 1995 flog ich mit Condor ab Stuttgart . Meine Erfahrung waren sehr Positiv was das Personal angeht.Den Angestellten von Condor wünsche ich schon jetzt ganz viel Mut und Zuversicht. 😍😍

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten