Endlich wieder ausreichend Parkplätze in Morro Jable

Parkplatz-Morro-Jable

Die Parkplatz-Situation in Morro Jable war seit mittlerweile fast 9 Jahren eine absolute Katastrophe. Was eine Maßnahme zur „Belebung des Einzelhandes“ im alten Ortskern des südlichsten Ortes auf Fuerteventura sein sollte, entwickelte sich für Anwohner und die Betreiber von Geschäften, Bars und Restaurants zu einem nicht enden wollenden Alptraum.

Parkplatzmangel führt zum Aussterben von Geschäften in Morro Jable

Mit dem Beginn der Bauarbeiten für die Umwandlung in eine Fußgängerzone in 2011 verlor Morro Jable eine große Anzahl von Parkplätzen. Doch nicht nur das: Die Bauarbeiten, für die eine Ausführungszeit von 12 Monaten eingeplant war, verzögerten sich immer wieder. Erst nach 2,5 Jahren konnte die Fußgängerzone endlich eingeweiht werden.

Doch für manche Ladenbesitzer kam das zu spät. Sie hatten so viel Umsatz eingebüßt, dass sie ihre Geschäfte schließen mussten. Verständlich, denn welcher Kunde ist schon bereit, über aufgerissene Straßen und provisorische Brücken aus Holzbrettern zu balancieren, um anschließend seine Einkäufe über hunderte Meter zu seinem Auto zu tragen? Sofern er überhaupt einen Parkplatz ergattern konnte.

Seitdem gleicht die Fußgängerzone eher einer Geisterstadt. Viele Geschäfte stehen noch immer leer.

Für die Parkplätze, die in der Fußgängerzone verloren gegangen waren, sollte eigentlich in einem neu zu erbauenden Parkhaus Ersatz geschaffen werden. Doch in Zeiten der großen Wirtschaftskrise war dafür kein Geld da.

Erst als die Geschäftsleute im Sommer 2012 ihrem Ärger Luft machten und mit Demonstrationen drohten, reagierten Fuerteventuras Politiker. Die Baugrube, in der das Parkhaus entstehen sollte, wurde kurzerhand zugeschüttet. Statt des Parkhauses gab es dann nur eine bei weitem nicht ausreichende Anzahl von ebenerdigen Parkplätzen.

Neue Parkplätze in Morro Jable fertiggestellt

Am 13.12.2019 wurden nun endlich die zusätzlichen Parkplätze in Morro Jable freigegeben. Diese wurden auf der Fläche errichtet, die durch die Überbauung des Barrancos entstanden ist. Wir haben zum ersten Mal seit vielen Jahren auf Anhieb einen Parkplatz im Zentrum von Morro Jable gefunden.

Ob die zusätzlichen Parkplätze aber auch dauerhaft ausreichen werden, bleibt abzuwarten.

Denn den Anwohnern und Geschäftsleuten im Süden Fuerteventuras könnte neues Ungemach drohen: die Gemeinde Pájara hatte vor ein paar Wochen angekündigt, auch die Einkaufsmeile von Jandia „beleben“ zu wollen. Wichtigste Maßnahme: die Beseitigung von Parkplätzen.

Die neuen Parkplätze in Morro Jable

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten