2000 neue Corona-Fälle in Spanien, 19 neue auf den Kanaren

200315-1130-Coronavirus-Spanien-Fallzahlen

Das spanische Gesundheitsministerium hat am 15.03.2020 um 11.30h die jüngsten Zahlen zur Coronavirus-Epidemie in Spanien bekannt gegeben.

Die kumulierte Zahl der Coronafälle in Spanien liegt bei 7.753 Fällen. Das sind 2.000 mehr als am Vortag und entspricht einem Zuwachs von 34,76%.

Bei dieser Ausbreitungsgeschwindigkeit könnte bereits morgen oder spätestens übermorgen die Marke von 10.000 Infizierten erreicht werden, von der Pedro Sánchez bei Ankündigung des Alarmzustands am 13.03.2020 sprach.

Keine Einzelheiten zu den neuen Coronafällen auf den Kanaren

Die Gesundheitsbehörde hat am 15.03.2020 noch keine eigene Meldung bezüglich der aktuellen Coronavirus-Fallzahlen auf den Kanaren bekannt gegeben.

Laut Angaben des spanischen Gesundheitsministeriums sind auf den Kanaren 109 kumulierte Coronafälle bestätigt, 19 Fälle bzw. 21,1% mehr als am Vortag.

Weitere Einzelheiten zu den neuen Coronafällen auf den Kanaren, insbesondere auf welchen Inseln diese aufgetreten sind, liegen zurzeit nicht vor.

Zahl der Corona-Toten in Spanien steigt auf 288

Die Zahl der Todesfälle in Spanien hat sich seit gestern von 136 auf 288 mehr als verdoppelt. Insgesamt 382 Personen mussten bisher mit einer Covid-19-Infektion auf einer Intensivstation behandelt werden.

Aktuelle Übersicht über die Coronavirus-Pandemie in Spanien

Aktuelle Übersicht über das Coronavirus auf den Kanaren

16 Kommentare

  1. Ich wäre heute nach Fuerteventura geflogen und habe gecancellt bzw. musste alles stornieren, weil ein Urlaub dort nicht mehr möglich ist.

    Zum Einen kann ich nicht verstehen, warum Lufthansa immer noch NACH Fuerteventura fliegt!?! Zum anderen habe ich dadurch keinen Anspruch auf volle Rückerstattung, weil der Flug nicht annuliert wurde. Umbuchen wäre möglich gewesen, … aber auf welches Datum?? Niemand weiß wann alles wieder normal läuft. Trotzdem bin ich froh nicht dort fest zu hängen, wie es jetzt bei vielen der Fall ist ( auch wenn ich Fuerteventura liebe!) .
    Das Oasis Dunas ,das ich über booking.com gebucht hatte, hat meine Anfrage , die Buchung kostenlos stornieren zu können, statt gegeben. Das ist die gute Nachricht und ich würde dort immer wieder gerne buchen. Ich kann es nur jedem raten diese Anfrage im Vorhinein zu machen. Es kann etwas dauern, aber es ist es wert.

  2. Jetzt ist die Reise Warnung ausgesprochen und Alle dürften den Reisepreis erstattet bekommen. Wir haben gestern noch ein storniersngebot vom Reiseveranstalter bekommen und das war nichts anderes, als Abzocke.
    Mich würde es interessieren, ob auch alle Urlauber von den Kanaren zurück geholt werden.

    Alle aktuellen Nachrichten zu Corona Kriese kann man online verfolgen.

    Bleibt schön gesund!

  3. Wir haben ab Ostern Urlaub auf den Kapverden gebucht. Wir versuchen seit 2 Wochen kostenlos zu stornieren. Kommen aus dem Vertrag nicht heraus. Angeblich ist auf den Kapverden noch kein Coronavirus angekommen. Dabei ist die Pandemie schon in vollem Gange. Wir möchten die Menschen dort schützen. Aber man lässt uns nicht. Das nächste Mal bei großen Reiseunternehmen buchen. Leider hat ein kleines Reiseunternehmen Existenzängste, was ich auch verstehen kann.

  4. Ich frag mich wann die Bundesregierung mal reagieren will, oder ob sie überhaupt nochmal reagieren will. Überall werden die Grenzen dicht gemacht und die Urlaubsflieger auf die Kanaren heben weiter ab. Alter, es ist Ausnahmezustand und man tut so als könne man noch ein auf Sommer, Palmen, Sonnenschein machen. Sylt, Föhr, Amrum, Fehmarn, überall Anreisestopp aber auf den Kanaren ist alles kein Problem. Unsere Regierung hat gerade ein Totalausfall. Die Reiseunternehmen sind kulanzmäßig sehr zurückhaltend. Wenn die so weitermachen können die bald das Licht ausmachen

  5. Man sollte sich Mal um die Leute kümmern die in den Hotels fest sitzen zum Beispiel im hotel alamera de jandia.sie bekommen schlechte Info oder gar nicht.dürfen nicht aufs Sonnendeck,Gruppenbildung,aber abends ist die Bar Rappel voll

  6. Frage mich warum jeden Tag noch 20 Flüge vom Festland ankommen? Damit wir hier auch endlich mehr Infizierte bekommen???

  7. @ Lisa.. vllt. ist es besser die Reise abzusagen und anstelle der Reise am 19. eine Hotel, ein Apartment von einheimischen für einen späteren Zeitpunkt mit Sofortzahlung zu buchen, um aktuell Geld zur Überbrückung auf die Insel zu bringen?

    @ Dirk.. alles hat eine Logik! Für mich Folgende; Es ist in diesen Zeiten schön zu sehen welche Reiseanbieter, Fluggesellschaften ect. ich in Zukunft buchen werde und welche nicht. TUI hat einen unglaublichen Kursverlust seit der bewussten Entscheidung erlitten und übernimmt noch mehr soziale Verantwortung in dem sie Touristen aus den Urlaubsgebieten ausfliegt. Ich wünschte ich hätte meinen abgesagten Kurztrip diese Woche nach Fuerteventura schon über TUI gebucht!

  8. habe eine Reise gebucht nach Costa Calma am 19.3. ohne Transfer
    kann mir jemand sagen ob Busse fahren?Ich habe gelesen das man nur noch
    mit Karten bezahlen kann? Wo gibt es diese zu kaufen?

  9. TUI fliegt nicht mehr auf die Kanaren.
    Direkte Grenzen um Deutschland sind dicht.
    Polen , Dänemark , Frankreich, Österreich, Schweiz, Luxenburg…
    Ausgangssperre in gesamt Spanien ..
    Aber Eurowings und Jahn-Reisen bringen Urlauber noch hin..
    Kann mir Jemand diese Logik erklären.????

  10. Erich nach so einem dummen Kommentar solltest du generelles Einreiseverbot erhalten, denke die brauchen dein Geld nicht und kommen ohne dich klar

  11. Lieber Erich manchmal ist es besser erst einmal nachzudenken bevor man etwas von sich gibt.Ich wünsche dir irgendwann mal wieder eine schöne Reise nach Spanien.

  12. Es ging uns aber auch immer seeeehr gut.Ein Virus zeigt uns Grenzen auf.Nur immer konsumieren..jetzt ist Solidarität gefragt.

  13. Buenos Dias, Espanà!

    Habt ihr also auch schon Corona gehört und nun gravierende Maßnahmen ergriffen.
    Verhängt doch einfach einen Einreisestop und verarscht die Urlauber nicht weiter indem ihr sie in den Hotels einspert.

    Geld ist nicht alles.

  14. Es betrifft nun die ganze Welt.Ich kann mir vorstellen ,dass all die Ferienorte im Sommer .vor dem Aus stehen .Auch unsere Ferien können wir mit Bestimmtheit vergessen.😞

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten