Coronavirus auf den Kanaren: 2 neue Fälle auf Gran Canaria und ein neuer Fall auf Teneriffa

200310-0700-Corona-Virus-Kanarische-Inseln-Karte

Die Kanarische Gesundheitsbehörde hat am 09.03.2020 insgesamt 3 neue Corona-Fälle auf den Kanarischen Inseln bestätigt.

Bei dem neuen Fall auf Teneriffa handelt es sich um eine Person, die mit einer der anderen infizierten Personen, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, Kontakt hatte.

Von den zurzeit 12 aktiven Coronafällen auf Teneriffa befinden sich noch immer 5 Personen im Krankenhaus. Mindestens 3 davon sind frei von Symptomen.

Zwei neue Coronafälle auf Gran Canaria

Auf Gran Canaria ist bei 2 Urlaubern aus Holland eine Infektion mit dem Coronavirus bestätigt worden. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Mit den zwei neuen Coronafällen steigt die Zahl der Covid-19 Fälle auf Gran Canaria auf 6.

Außer den beiden Holländern sind auf Gran Canaria 4 Italienerinnen mit Corona infiziert. Zwei von ihnen mussten inzwischen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Eine von ihnen zeigt einen schweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung auf. Die beiden anderen befinden sich weiterhin in häuslicher Quarantäne.

Drei der auf Gran Canaria infizierten Italienerinnen waren am Flughafen von der Guardia Civil an ihrer Rückreise nach Italien gehindert worden.

Coronavirus breitet sich in Spanien rasant aus

Auf den Kanarischen Inseln ist die Situation des Coronavirus noch sehr überschaubar.

In Spanien steigen die Fallzahlen dagegen exponentiell an. Nach den letzten vom Gesundheitsministerium offiziell bekannt gegebenen Zahlen vom 09.03.2020 um 18.00h sind in Spanien bereits 1.204 Corona-Fälle bestätigt. 74 Personen mussten intensiv-medizinische behandelt werden. 28 Personen sind bereits nach einer Ansteckung mit dem Coronavirus gestorben.

Das Coronavirus breitet sich in Spanien exponentiell aus

Für einige Regionen Spaniens hat das Gesundheitsministerium am 09.03.2020 jedoch seine Lagebewertung geändert, da dort bereits eine „signifikante innergemeinschaftliche Übertragung“ stattfindet. Betroffen sind die Autonome Region Madrid sowie die Stadt Vitoria und der Ort Labastida im Baskenland.

Sonderseite mit aktueller Übersicht über das Coronavirus auf den Kanaren

12 Kommentare

  1. Wir fliegen am Montag nach Gran Canaria, wir haben keine Angst, denn wir haben schon viele Seuchen überlebt. Schweinepest, Vogelgrippe und BSE.
    Also Leute keine Panik. Gruß Klaus aus Hamburg

  2. Wir haben für den 09.04.2020 einen Flug für Gran Canaria gebucht. Lohnt es sich oder muss man sich fürchten?

  3. Kann mich nur Jupp anschliessen. Und Angela: Ich würde an deiner Stelle fliegen. Ich wollte eigentlich am 01.04. nach Deutschland zurück fliegen, bin aber am Überlegen, erstmal hier (Puerto de la Cruz) zu bleiben. Ehrlich gesagt, fühle ich mich hier sicherer als in Deutschland. Allerdings bin ich nicht im Hotel, sondern in meiner Wohnung.

  4. Guten Tag, ich habe am 23.3. einen Flug nach Teneriffa gebucht und wohne in Playa Paraiso. Da ich eine Herzvorerkrankung habe, bin ich verunsichert! Irgendwo habe ich gelesen, daß die Behörden auf Teneriffa beschlossen haben, sollte noch einmal ein Corona Fall in einem Hotel auftreten, sie das Hotel nicht wieder unter Quarantäne stellen wollen. Leider wurde nicht berichtet, was sie anstelle machen wollen? Alle ins Krankenhaus?? Beruhigend ist das nicht? Was nun?

  5. Klara:
    Hier ist nicht so eine Panik wie in Deutschland. Hier gibt es im Supermarkt auch noch ausreichend Klopapier und Nudeln. Auch Hamster gibt es im Handel noch.
    Die Stimmung hier ist entspannt.
    Vielleicht auch deshalb, weil man herausgefunden hat, dass viel Wärme und UV Licht für den Virus schädlich sind.
    Ich wohne seit über 20 Jahren in Spanien. Ich bin chronisch krank und mit der medizinischen Versorgung sehr zufrieden.
    Bis jetzt gibt es im Raum Maspalomas/Playa del Ingeles noch keinen Fall. Meines Wissens nach nur in Arinaga.

  6. Und Tschüss, nächste Woche Büro anstatt Pool auf Gran Canaria. Bin selbständig und kann mir Quarantäne auf einer Insel nicht leisten. Werde es im November nochmal probieren.

  7. Wie ist die aktuelle Lage und Stimmung auf Gran Canaria? Weiß jemand wie im Fall der Fälle die medizinische Versorgung dort ist?

  8. Bisher ist in Corralejo wenig zu bemerken. Kellner im Hotel und in den Restaurants tragen Einweghandschuhe.

  9. Guten Morgen, kann jemand einen realen Ablauf schildern, bezüglich präventiver Verhaltensweisen, beim Hotelpersonal, den Touristen, in den Lokalen etc.?
    Grűße nach Corralejo

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten