Erstes Kreuzfahrtschiff fährt die Kanaren wieder an

Mein_Schiff_2_web

Am Freitag, den 06.11.2020 hat nach der siebenmonatigen Zwangspause wegen der Corona-Krise das erste Kreuzfahrtschiff auf den Kanaren halt gemacht.

Es handelte sich um „Mein Schiff 2“ von Tui Cruises, das den Hafen von Puerto de la Luz auf Gran Canaria angelaufen hat. Von dort aus startete die Kanaren-Tour des Kreuzfahrtschiffes.

Am Sonntag, den 08.11.2020 ist die „Mein Schiff 2“ dann auf Lanzarote eingelaufen. An Bord befanden sich 896 deutsche Passagiere und die 740 Personen starke Mannschaft.

Alle Passagiere und auch die Mannschaft haben vor dem Betreten des Kreuzfahrtschiffs einen obligatorischen Corona-Test gemacht, teilte die Reederei mit.

Der Start der Kreuzfahrtsaison auf Fuerteventura soll dann am 15.11.2020 folgen. Dann läuft die „Mein Schiff 2“ den Hafen von Puerto del Rosario an.

Kreuzfahrtschiffe dürfen kanarische Häfen wieder anfahren

Wie wir bereits berichteten, dürfen nach einer Vereinbarung mit der kanarischen Regierung Kreuzfahrtschiffe wieder mit Touristen an Bord in Häfen auf den Kanaren einlaufen.

Tui Cruises und Hapag Lloys Cruises waren die ersten Reedereien, die diese Genehmigungen erhalten hatten. Dennoch wird Hapag Lloyd Cruises erst ab Dezember überhaupt wieder auf den Kanaren aktiv werden.

AIDA sagt kompletten November ab

Die AIDA Cruises hingegen hatte Ende Oktober bekannt gegeben, dass man die Kreuzfahrtsaison unterbrechen wolle:

Update: 29.10.2020, 14:00 Uhr

Liebe AIDA Gäste,

wie Sie wissen, hat die Bundesregierung am Mittwoch, den 28.10.2020 weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens von COVID-19 beschlossen und damit einhergehend weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens sowie des Reiseverkehrs verabschiedet.

Wir unterstützen die Bundesregierung vollumfänglich in ihren Bemühungen, das aktuelle Pandemiegeschehen in Deutschland zu kontrollieren, und haben daher entschieden, unsere Kreuzfahrtsaison zu unterbrechen.

Alle Reisen, die zwischen dem 31.10.2020 und 30.11.2020 geplant waren, können daher zu unserem großen Bedauern nicht stattfinden.

Dieser Schritt ist Ausdruck der Verantwortung und Fürsorge, die wir zum Schutz der Gesundheit unserer Gäste, Mitarbeiter und aller Menschen, mit denen wir in unseren angesteuerten Destinationen zusammenarbeiten, übernehmen.

Alle Gäste mit bestätigten Buchungen in diesem Zeitraum, deren Reisen von diesen Änderungen betroffen sind, werden von uns je nach Kontaktdaten per SMS, E-Mail sowie über das MyAIDA Reiseportal informiert.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir die Buchungen chronologisch nach Abreisedatum bearbeiten und dies einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Quelle: Webseite Aida.de

Ab Dezember wird AIDA aber die Kanaren-Route bedienen.

2 Kommentare

  1. Hallo Werner,da stimme ich Ihnen zu.
    Das,was eine Kreuzfahrt ausmacht,findet ja nicht statt,keine Shows,kein Theatrium,keine Barbetrieb oder Tanzveranstaltung,Maske an Bord, keine individuellen Landgänge(nur geführte an Bord gebuchte Gruppenausflüge) und zum vollen Reisepreis.
    Wir hatten gebucht über Weihnachten ab Gran Canaria,nun aber umgebucht auf den Sommer im nächsten Jahr ab einem Hafen in Deutschland!In der Hoffnung,daß bis dahin etwas Normalität eingekehrt ist und Kreuzfahrt nicht nur Kreuzfahrt heißt sondern auch wieder eine ist.
    Gruß an alle Kreuzfahrtfans
    Monika

  2. Ich verfolge das Kreuzfahrtgeschehen um die Kanaren herum schon länger. Seit dem lockdown im Frühjahr liegen noch immer zahlreiche Schiffe der AIDA-Flotte vor Teneriffa und Gran Canaria vor Anker. Auch das Flagschiff, die AIDANova.
    Nun kommt aber allmählich wieder Bewegung ins Kreuzfahrtgeschäft. Neben MeinSchiff2 liegt auch die „The World“ im Hafen von Santa Cruz de Tenerife und aus Norden nähert sich die EUROPA 2 Teneriffa.
    Allerdings lassen aus meiner Sicht die erforderlichen Corona-Schutzkonzepte noch kein richtiges Kreuzfahrt-Feeling aufkommen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten