Fuerteventura: Spezialeinheit der Guardia Civil sprengt Artilleriegeschoss bei Puerto del Rosario

foto-proyectil-Header_web

Am 15.11.2020 hat die Spezialeinheit für Sprengstoffräumung der Guardia Civil (GEDEX – Grupo Especialista en Desactivación de Artefactos Explosivos) bei einer Ruine kontrolliert gesprengt.

Wie die Guardia Civil in einer Pressemitteilung verlauten ließ, war die Guardia Civil in Puerto del Rosario am 14.11.2020 von einem Bürger über den Fund eines Artilleriegeschosses informiert worden. Das Geschoss befand sich in der Ruine eines Hauses bei Puerto del Rosario. Diese Ruine befindet sich etwas außerhalb der Urbanisation Caleta Blanca in der Nähe der FV 413.

Nachdem die Beamten aus Puerto del Rosario den Fund überprüft hatten, wurde der Fundort abgesperrt und die Spezialeinheit für Sprengstoffräumung aktiviert, die Ihren Sitz auf Lanzarote hat.

Fundort:
Ruine bei Puerto del Rosario

Beamte dieses Sonderkommandos sind dann am 15.11.2020 mit der entsprechenden Ausrüstung (EDEX- Equipo de desactivación de explosivos) nach Fuerteventura gekommen. Nach der Inaugenscheinnahme durch die Spezialisten entschieden diese, das Projektil vor Ort kontrolliert zu sprengen.

Diese Sprengung konnte ohne Probleme von der Spezialeinheit durchgeführt werden.

Größenvergleich

Erst Mitte Oktober musste die Spezialeinheit in der Gemeinde Pájara anrücken, um kontrolliert mehrere Hagelraketen zu sprengen, die ein Gemeindemitarbeiter bei Aufräumarbeiten in einem Lager gefunden hatte.

Was tun, wenn man ein Artilleriegeschoss oder ähnlich explosives Material findet?

Die Guardia Civil empfiehlt im Falles des Auffindens von Sprengstoffen oder Sprengstoff-Artefakten jeglicher Art folgendes Vorgehen:

  • Fassen Sie das Artefakt nicht an, egal ob es so aussieht, als sei es explodiert oder auch nicht. Am Besten Berühren sie es nicht einmal.
  • Entfernen Sie sich sofort aus der Zone des Fundes
  • Rufen Sie die Guardia Civil oder andere Sicherheitskräfte wie die Polizei oder nutzen Sie die Notrufnummer 112
  • Bleiben Sie vor Ort, um den Sicherheitskräften den genauen Fundort zeigen zu können, halten Sie dabei den Abstand ein und verhindern Sie, dass ggf. andere Personen sich dem Objekt nähern.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten