Nach Gerichtsverfahren: Mann zerkratzt Auto auf Parkplatz in Fuerteventuras Hauptstadt

Policia Nacional Auto

Beamte der Nationalpolizei von Puerto del Rosario haben einen 39-jährigen Mann festgenommen, nachdem dieser auf einem Parkplatz ein Auto zerkratzt hatte.

Die Besitzerin des Autos, eine Frau die als Sicherheitsbeamte in einem Supermarkt in der Hauptstadt Fuerteventuras arbeitet, hatte die Polizei angerufen, nachdem sie den Mann bei der Tat beobachte hatte.

Die Frau berichtete den Beamten, dass sie am selben Tag ein Gerichtsverfahren mit dem Mann gehabt habe und dieser aus Rache nun ihr Auto zerkratzt habe.

Der Mann gab die Tat spontan vor den Beamten zu, die ihn dann wegen Sachbeschädigung festnahmen. Der Mann war zuvor nicht polizeilich auffällig geworden. Er wurde der zuständigen Gerichtsbarkeit in Puerto del Rosario überstellt.

Sachbeschädigung

Je nachdem, wie hoch der verursachte Schaden ist, droht dem Verursacher eine entsprechende Strafe. Im spanischen Strafgesetzbuch (Código Penal) wird unter Sachbeschädigung im Wert von unter 400€ und über 400€ unterschieden.

Liegt der Sachschaden unter 400€, ist im Artikel 263.1 eine Strafe von ein bis drei Monaten vorgesehen und wird als leichte Straftat eingestuft.

In Spanien werden Strafen nicht in Tagessätzen, sondern in Monaten angerechnet.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten