Wasserversorgung Fuerteventura: Neue Pumpen in Costa Calma arbeiten!

Wasser_Costa_Calma_web

Es scheint für´s Erste geschafft: die neuen Pumpen für die Pumpstation in Costa Calma sind eingebaut und arbeiten korrekt. Um kurz nach 15 Uhr am 26.05.2022 konnte endlich Entwarnung gegeben werden. Das Wasser läuft wieder!

Rund 1.000 Personen waren seit dem 21.05.2022 im Bereich von Cañada del Rio südlich des Hotel Costa Calma Palace komplett ohne Wasser. Die Pumpen einer Verteilstation waren ausgefallen und so konnte das Wasser nicht an die Haushalte verteilt werden. Was folgte waren knapp sechs Tage, an denen nicht ein Tropfen Wasser bei den Betroffenen ankam.

Sie fühlten sich mehr und mehr als Spielball zwischen den beiden großen Spielern, der Erschließungsgesellschaft FuertCan und der Gemeinde von Pájara.
Die Gemeinde ist seit letztem Jahr durch ein Gerichtsurteil dazu verurteilt worden, die Grundversorgung in bestimmten Teilen von Costa Calma zu gewährleisten. Dazu zählt natürlich auch die Wasserversorgung. Laut der Gemeinde kann diese jedoch diese Versorgung nicht gewährleisten, weil vom Erschließungsträger keinerlei Pläne übergeben wurden und auch der Zugang zu Infrastuktureinrichtungen nicht gewährt wird.

Vorläufiges Ende eines Pumpenschadens

Erst am Montag, den 25.05.2022 hatte die für Wasser zuständige Gemeinderätin Dunia Alvaro von der Erschließungsgesellschaft FuertCan, die gleichzeitig das Wasser an der Costa Calma liefert, die Schlüssel für die Pumpenstation erhalten, in der sich die defekte Pumpe befand.

Eine erste Pumpe, die man am gleichen Tag noch einbaute, erwies sich, wie bereits befürchtet, als zu schwach für die Versorgung aller Haushalte. Zumindest einige Haushalte konnten jedoch bereits am Mittwochnachmittag so wieder mit Wasser beliefert werden.

Am 26.05.2022 wurden dann zwei weitere, stärkere Pumpen aus Gran Canaria angeliefert. Nachdem diese an der Costa Calma eingetroffen waren, wurden sie sofort montiert. Um kurz nach drei am Donnerstagnachmittag kam dann die erlösende Nachricht: die neue Pumpe ist eingebaut und liefert Wasser.

Damit sollte diese Episode hoffentlich zumindest fürs Erste erledigt sein und in Kürze sollten alle betroffenen Haushalte wieder über Wasser verfügen.

Selbstverständlich waren nicht alle Häuser, Geschäfte und Hotels an der Costa Calma direkt oder indirekt vom Ausfall der Pumpen betroffen. Viele Häuser, Shopping Center oder Eigentümergemeinschaften haben durchaus Wasserspeicher, mit denen sie ihre Versorgung gewährleisten konnten. Auch die Hotel an der Costa Calma waren nicht von der Wasserversorgung abgeschnitten. Wenn die Hotel nicht über sogar über eigene Entsalzungsanlagen verfügen, so haben sie doch zumindest große Wasserreservoirs, die zur Not per Tankwagen befüllt werden können.

Wie geht es weiter?

Allein mit der Reparatur der Pumpe ist es an der Costa Calma noch lange nicht getan. An vielen Stellen gibt es weiterhin Schäden an den Versorgungsleitungen, ersichtlich durch Wasser, das aus dem Boden quillt. Wer sich um die Beseitigung dieser Schäden kümmert, bleibt abzuwarten.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

fd1a5c1fca32440f908a30da0f3ad4c1
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

5 Kommentare

    • Kurzzeitige Unterbrechungen können immer wieder mal auftreten. Dafür kann es diverse Gründe geben. Eine Unterbrechung von 2 Stunden ist wohl kaum der Rede wert. Wenn man davon etwas mitbekommt, liegt es wohl in erster Linie daran, dass die Immobilie nicht die geltenden Bauvorschriften einhält, nach der jeder Haushalt eine Reserve für mehrere Tage haben muss.

  1. Ich kann dem nur zustimmen. Wir haben eine Wohnung an der CC und sehen den Müll und Unrat nun schon seit Jahren herumliegen. Es wird nichts gereinigt – nein es es wird immer verwahrloster. Volle Mülleimer, tausende Kippen Dreck überall. Ganz zu schweigen von den katastrophalen Gehwegen. Wenn man da nicht aufpasst hat man sich schnell einen Fuß verletzt. Unser Bekannter sagt in seiner Heimat Maroco sei es sauberer.

  2. Wir sind viele Jahre an der Costa Calma im Urlaub gewesen. Uns hat es aber jetzt nach Morro Jable verschlagen. Sind zur Zeit auf der Insel und sind heute an die Costa Calma gefahren um mal zu sehen wie es dort jetzt aussieht. Ich kann nur sagen : Sehr enttäuschend. Die Bars wegen illegaler Bauten zerfallen. Sotavento Shopping Center runtergekommen. Strassen stark verunreinigt. Grünanlagen nicht mehr gepflegt. Da gibts nichts mehr was anziehend wirkt. Kann man nicht mehr empfehlen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten