Ausländische Urlauber bringen 7,2% weniger Geld nach Spanien

Ausländische Urlauber haben in den ersten zehn Monaten des Jahres 2009 rund 42,637 Mrd. Euro in Spanien ausgegeben. Das sind rund 7,2% weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Allerdings sind die durchschnittlichen Pro-Kopf-Ausgaben um 2,4% gestiegen.

Die Zahl der ausländischen Touristen ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 9,3% zurückgegangen. Insgesamt verzeichnete Spanien 46,7 Mio. ausländische Besucher bis Oktober 2009.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Spanien-Nachrichten