Bestnoten für Notfallübung

Am 06.11. 2009 spielte sich am Flughafen von Fuerteventura ein Horrorszenario ab. Ein zweimotoriges Flugzeug der Fluggesellschaft „Crash International” verfehlte beim Landeanflug die Landebahn. Durch auslaufendes Kerosin geriet die Maschine beim Crash sofort in Brand. Von den 78 Passagieren kamen 22 ums Leben, 35 wurden schwer und 33 leicht oder gar nicht verletzt. Der Tower meldete den Unfall der Flughafenfeuerwehr und aktivierte den Notfallplan des Flughafens.

Zum Glück handelte es sich um nur um eine Simulation, um das Verhalten der Einsatzkräfte im Katastrophenfall zu testen und zu trainieren. Die „Opfer” waren Soldaten des auf Fuerteventura stationierten Infanterie-Regiments „Soria 9″ und freiwillige Schüler aus Puerto del Rosario. Bei dem verunglückten Flugzeug handelte es sich um einen Container.

Die Ergebnisse der Notfallübung wurden in Bezug auf die Reaktion der Sicherheitskräfte und die Koordination mit den externen Hilfsdiensten sehr positiv bewertet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten