Spanien ist Europas Spitzenreiter bei Organspenden

Mit 34,4 Organspendern auf eine Million Einwohner ist Spanien europaweit führend bei Organtransplantationen. Der Europadurchschnitt liegt bei 17,5 Spendern pro Million Einwohner. In 2009 wurden in Spanien über 4.000 Transplantationen durchgeführt, europaweit waren es im selben Zeitraum 28.875. Die Organe für diese Transplantationen stammten von 9.152 Organspendern.

Mit 17.886 Eingriffen sind Nierentransplantationen europaweit die häufigsten Organverpflanzungen. Danach folgen Leber (6.687), Herz (2.090), Lunge (1.418) und Bauchspeicheldrüse (779).

Insgesamt gibt es in Europa einen leicht positiven Trend mit einem Zuwachs der Zahl der Transplantationen um 3,8% gegenüber 2008. Dennoch hält der spanische Gesundheitsminister die Zahlen der Organspender für unzureichend. Am 31.12.2009 standen in Europa 64.726Patienten auf der Warteliste für ein Spenderorgan, also 1.619 mehr als in 2008. Daher sei es unbedingt erforderlich, die Zahl der Organspenden in Europa weiter zu steigern, da in 2009 in Europa nur 44,6% der Patienten, die dringend ein Organ benötigten, versorgt werden konnten.

Außerhalb Europas ist die Bereitschaft zu Organspenden offenbar rückläufig. So sank z.B. die Zahl der Organspender in den USA von 26,3 auf 25,5 pro Mio. Einwohner, sodass 28.254 Transplantationen von 8.021 Spendern durchgeführt werden konnten.

Mindestens 10 Europäer sterben jeden Tag, weil kein geeignetes Spenderorgan zur Verfügung steht. Die tatsächliche Zahl könnte allerdings noch deutlich darüber liegen, da nicht in allen Ländern alle bedürftigen Patienten auf Wartelisten gesetzt werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Spanien-Nachrichten