Mann über Bord – Rettungskräfte suchen verunglückten Segler

Am 22. und 23.11. haben Einsatzkräfte der Strandwacht und der Gemeindepolizei von La Oliva und der Seerettung nach einer mutmaßlichen Leiche in den Gewässern zwischen Corrajelo und der Insel Los Lobos im Norden von Fuerteventura gesucht.

Der Sucheinsatz wurde aktiviert, nachdem die Besatzungen von zwei Segelbooten unabhängig voneinander und zu verschiedenen Zeiten die Sichtung einer mutmaßlichen Leiche gemeldet hatten.

An der Suche war ein Helikopter beteiligt, der das Meer aus der Luft absuchte. Rettungstaucher der Guardia Civil suchten unter Wasser nach der toten Person.

Gegen 18.30h musste die Suche wegen der einsetzenden Dunkelheit eingestellt werden. Am nächsten Tag wurde die Suche fortgesetzt. Zwar wurde ein Segelboot gefunden, von dem mutmaßlich verunglückten jungen Mann fehlt jedoch weiterhin jede Spur.

Die Meldung ließ Spekulationen über den seit zwei Monaten vermissten Sohn des Reeders und Vizepräsidenten von Real Madrid Fernández Tapias neu aufkeimen. Bosco José Fernández Tapias ist möglicherweise bei einem Tauchunfall ums Leben gekommen und seitdem spurlos verschwunden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten