Androhung von Militärstrafrecht zeigt Wirkung

Offenbar zeigen die drastischen Maßnahmen der spanischen Regierung in Reaktion auf den wilden Streik der Fluglotsen Wirkung. Durch die Verhängung des Alarmzustands wurden die zivilen Fluglotsen dem Kommando der spanischen Luftwaffe unterstellt und zum Dienst einberufen. Die Widersetzung der Fluglotsen gegen Befehle der Militärführung kann ab sofort nach Militärstrafrecht behandelt werden.

Es kommt eine Bestrafung wegen Ungehorsam und Aufstand in Betracht, was im schlimmsten Fall zu einer Haftstrafe von bis zu 15 Jahren führen kann, wenn beide Tatbestände in iher jeweils schwersten Form erfüllt sind.

Viele Fluglotsen sind offenbar unter dem Druck der Regierungsmaßnahmen an ihre Arbeitsplätze zurückgekehrt und haben ihren Dienst aufgenommen. Es besteht also Hoffnung, dass sich die Lage an den Flughäfen weiter entspannt.

1 Kommentar

  1. Schmeisst sie raus, diese überbezahlte
    Bande!!!
    Und beteiligt sie kräftig sn den Kosten
    des wilden Streiks !!!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Spanien-Nachrichten