Erste-Hilfe-Station auf Insel Lobos

Die Inselverwaltung hat in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz eine Erste-Hilfe-Station auf der Insel Lobos im Norden von Fuerteventura eingerichtet.

Zwischen dem 21.04. und dem 18.09.2011 werden zwei ausgebildete Rettungsschwimmer abwechselnd oder -an den Tagen mit dem größten Touristenansturm- auch gemeinsam für erhöhte Sicherheit auf Lobos sorgen.

Die Einsatzzeiten des Rettungspersonals sind mit den Fahrzeiten der Auflugschiffe koordiniert, sodass die Bewachung bis Juni in der Zeit von 10.00h bis 16.00h und von Juli bis September in der Zeit von 10.00h und 19.00h stattfinden wird. Zu Stoßzeiten können die Rettungsschwimmer von Freiwilligen des Roten Kreuzes unterstützt werden.

Auf halbem Weg zwischen dem Dorf und dem Strand wird ein kleiner Erste-Hilfe-Stützpunkt eingerichtet, an dem Verbandsmaterial, Sauerstoffmaske, Rettungsgeräte etc. vorhanden sind.

Für Rettungseinsätze, die weiter vom Stützpunkt entfernt sind, steht ein Quad zur Verfügung.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten