17. “Open de Pesca de Altura” in Gran Tarajal

Vom 07. bis 10. September findet zum 17. Mal der Internationale Hochseeangelwettbewerb “Open de Pesca de Altura” in Gran Tarajal statt. Bis zu 100 Booten können an dem Wettbewerb teilnehmen. In den Zeiten vor der Wirtschaftskrise waren die verfügbaren Plätze oft innerhalb weniger Stunden nach Beginn der Einschreibefrist vergeben. Während der Wirtschaftskrise sank die Zahl der Teilnehmer deutlich und lag teils nur bei 70 Booten.

Gefischt wird auf der Ostseite Fuerteventuras in einem Gebiet zwischen dem Leuchtturm von Lobos im Norden und dem Leuchtturm an der „Punta de Jandía“ im Süden. Nach Osten ist der Wettkampfbereich auf eine Breite von 20 Seemeilen östlich des Leuchtturms „La Entallada“ bei Las Playitas begrenzt.

Am 08.09. wird in der Modalität „tag and release“ geangelt. Dabei werden die Fische nicht getötet, sondern markiert, fotografiert und wieder freigelassen. Für einen Blauen Marlin gibt es dabei 300 Punkte, für einen Weißen Marlin oder einen Schwertfisch jeweils 50 Punkte, unabhängig von der Größe der Tiere.

Am 9.9. und 10.09. dürfen die Fische auch an Bord geholt werden, um am Abend im Hafen von Gran Tarajal gewogen zu werden. Pro kg Fisch gibt es einen Punkt, wobei die Fische ein Mindestgewicht aufweisen müssen. Der Blaue Marlin muss mindestens 250kg auf die Waage bringen, um in die Wertung einzugehen. Der Weiße Marlin und der Schwertfisch müssen mindestens 30kg wiegen, Wahoos und Thunfische mindestens 20kg und Dorados mindestens 5kg.

Für Besucher gibt es ein buntes Rahmenprogramm und zum Abschluss steigt eine große Fiesta mit Musik und Tanz.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten