42% weniger Hypotheken im August

Die Zahl der neu errichteten Hypotheken auf Wohnungen in Spanien ist im August 2011 um fast 42% gegenüber dem Vorjahresmonat zurückgegangen. Insgesamt wurden im August des laufenden Jahres 29.231 Hypotheken auf Wohnungen errichtet. Dies ist der niedrigste Wert seit Beginn der Erhebung im Jahr 2003.

Mit dem erneuten deutlichen Rückgang im August setzt sich der Rückläufige Trend nunmehr seit über einem Jahr fort. Im Juli 2011 war die Zahl der Hypotheken sogar um 47% gegenüber dem Vorjahrsmonat gesunken.

Betrachtet man die ersten 8 Monate 2011 ist die Zahl der errichteten Hypotheken um 29,7% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres gesunken.

Nicht nur die Anzahl der Hypotheken im August 2011 ist gesunken, auch der durchschnittliche Betrag ist um 12,6% auf rund 107.000€ zurückgegangen. Berücksichtig man den Rückgang bei der Anzahl und dem durchschnittlichen Betrag der Hypotheken, ergibt sich, dass die Kreditinstitute im August 2011 nur noch etwa halb so viel Kapital für die Wohnungsfinanzierung bereitgestellt haben wie im August 2010, nämlich rund 3,125 Mrd. Euro.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Spanien-Nachrichten