Vier Auszeichnungen für Restaurants in Morro Jable

Im Rahmen des „Plan de Mejora Gastronomía de Canarias“ wurden 4 Restaurants im Süden Fuerteventuras ausgezeichnet.

Der „Plan de Mejora Gastronomía de Canarias“ (Plan zur Verbesserung der Kanarischen Gastronomie) ist eine Initiative des Tourismusrats der Kanarischen Regierung, die unter Federführung des öffentlichen Unternehmens HECANSA (Hoteles Escuela de Canarias) die allgemeine Qualität der Gastronomiebetriebe auf den Kanarischen Inseln anheben soll.

Die teilnehmenden Betriebe sollen ihre Produktqualität, ihren Service und das Management verbessern, was durch Ausbildung, Sensibilisierung und Motivation erreicht werden soll und woran die Inhaber, die Mitarbeiter und öffentliche Institutionen beteiligt sein sollen. Das Projekt will zur kontinuierlichen Qualitätsverbesserung in allen Bereichen der Gastronomie anregen. Im Endergebnis soll durch die Einführung und Beibehaltung eines Qualitätsverbesserungsprozesses die Zufriedenheit der Kunden der Gastronomiebetriebe gesichert werden.

In einer ersten Phase wurde der Ist-Zustand der Betriebe analysiert. Dabei wurden zum einen die Küche und die Produkte untersucht, wobei auf die Manipulation der Lebensmittel, die Hygiene des Personals, der Installationen, sowie die Lagerung der Lebensmittel, die Kühlung, die Zubereitung der Lebensmittel und der Zustand der Maschinen geachtet wurde. Zum anderen wurden der Service und die Führung beobachtet, wobei auch „verdeckte Ermittler“, also Inkognito-Restauranttester, eingesetzt wurden.

Danach folgte ein Ausbildungsprogramm, das u.a. folgende Themenbereiche umfasste: „Kundenbetreuung und Verkaufstechnik“, „Service-Techniken im Restaurant“, „Vorratsmanagement“, „Maßnahmen zur Verbesserung des Einkaufs“, „Verbrauchskontrolle, Kostenrechnung und Preisgestaltung“, „Qualitätsmanagement im Gastronomiebereich“, sowie einige Lektionen, die direkt mit dem Kochen bzw. der Zubereitung von Speisen zu tun hatten.

Danach folgte eine Prüfung anhand von 560 objektiven Kriterien, sowie eine Analyse der Erfüllung von Checklisten, die Kontrolle, ob entdeckte Fehler beseitigt wurden und ob im ersten Briefing festgesetzte Verbesserungen erreicht wurden.

Betriebe, die mindestens 460 der 560 möglichen Punkte erreicht haben, an mindestens 50% der Ausbildungsangebote teilgenommen haben und 100% der Grundregeln der Lebensmittelsicherheit eingehalten haben, wurden mit einer goldenen Plakette ausgezeichnet. Für die Verleihung der silbernen Plakette mussten die Betriebe mindestens 315 Punkte erreichen und ansonsten dieselben Kriterien erfüllen, wie für die goldene Plakette.

Die Restaurants, die eine Auszeichnung erhalten, werden in einem Restaurantführer präsentiert.

Auf Fuerteventura wurden die Restaurants „La Sirena“, “Olimpo” und “Charly” in Jandia bzw. Morro Jable mit Silber ausgezeichnet. Das „Mattarello Ristorante Mediteraneo Creativo“ in Morro Jable erhielt die Auszeichnung in Gold.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten