Kanarische Regierung beschließt Anhebung der „Kanarischen Mehrwertsteuer“ und der Spritsteuern

Die Kanarische Regierung versucht mit allem Mitteln, ihren defizitären Haushalt in den Griff zu bekommen. Massiven Ausgabenkürzungen bei öffentlichen Investitionen, im Gesundheitswesen und in der Bildung folgt nun der Versuch, durch Drehen an der Steuerschraube die Einnahmeseite zu verbessern.

Zum 01.07.2012 sollen die die Steuersätze der IGIC (impuesto general indirecto de Canarias/ „Kanarische Mehrwertsteuer“) steigen.

Der allgemeine Steuersatz soll von derzeit 5% auf dann 7% steigen. Der reduzierte Steuersatz steigt von 2% auf 3%. Die erhöhten Sätze steigen von 9% auf 9,5% bzw. von 13% auf 13,5%

Neu ist, dass auch auf die Rechnungen von Mobilfunkanbietern in Zukunft der Regelsteuersatz von dann 7% angewendet wird. Bisher waren Handytelefonate von der IGIC ausgenommen.

Auch die Steuern auf Treibstoff sollen ab 01.07.2012 weiter ansteigen, und zwar um 5 Cent pro Liter Benzin und 10 Cent pro Liter Diesel.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten