Cabildo investiert 3,4 Millionen Euro in Bibliothekszentrum in Gran Tarajal

Im Auswahlverfahren um den besten Entwurf für das geplante Bibliothekszentrum, das in Gran Tarajal, dem drittgrößten Ort der Insel, entstehen soll, wurden insgesamt 25 Vorschläge von verschiedenen Bauunternehmen und Arbeitsgemeinschaften begutachtet. Den besten Projektentwurf lieferte das Architekturbüro „Elena Orte y Guillermo Sevillano – SUMA Arquitectos“ mit einem Bauwerk, das in seiner Form an ein Buch erinnert.

Wie der Entwurf zeigt, ähneln nah beieinander liegende Paneele in der Fassadenfront den einzelnen Seiten eines Buches.

Wie die Inselverwaltung von Fuerteventura (Cabildo) mitteilte, erhielt die Baufirma „San José S.A.“ den Auftrag für die Bauarbeiten, die schon in den nächsten Wochen beginnen sollen und schätzungsweise eine Bauzeit von 10 Monaten in Anspruch nehmen. Die Firma plant innerhalb von nur 2 Wochen mit den Bauvermessungs- und Absteckarbeiten abzuschließen, um danach mit den Abzäunungen und den eigentlichen Bauarbeiten beginnen zu können.

Die dazu benötigten Geldmittel in Höhe von 3,4 Millionen Euro sowie auch das Baugrundstück mit einer Fläche von 1.969 Quadratmetern in zentraler Lage von Gran Tarajal wurden vom Cabildo zur Verfügung gestellt, das bei dem Projekt auf die Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung von Tuineje zählt.

Bei der Architektur wurde besonders darauf geachtet, dass das Gebäude Modernität und Funktionalität miteinander verbindet und sich ideal zur Nutzung für verschiedene Zwecke eignet. Geplant ist ein einzigartiges Mehrzweckgebäude, das nicht nur als Bibliothek dient, sondern auch Platz bietet für Ausstellungen, Konferenzen, die Veranstaltung verschiedener Kurse oder Seminare u.v.m. Auf insgesamt vier Stockwerken soll sich das Gebäude in die unterschiedlichen Bereiche unterteilen: Untergeschoss mit Tiefgarage, Empfangs- und Veranstaltungsbereich, Bibliothek und schließlich Verwaltungs- und Servicebereich. Vor dem Gebäude soll ein großer öffentlicher Platz den passenden Außenbereich schaffen und somit das Gesamtbild des Bibliothekszentrums vervollständigen.

Außerdem wurden bei diesem Projekt auch besondere technische Lösungen angestrebt. Um den Energieverbrauch so gering wie möglich zu halten, sollen natürliche Ressourcen wie Tageslicht und Umgebungstemperatur so effizient wie möglich ausgenutzt werden. Das Bibliothekszentrum wird sich durch seinen „symbolischen Charakter“ auszeichnen, wie das Cabildo mitteilte. Ziel ist es, ein großes Zentrum für kulturelle Aktivitäten zu schaffen und somit in Gran Tarajal und dessen Umgebung für wirtschaftliche Dynamik zu sorgen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten