Kanarenregierung verleiht Goldmedaille an Timple-Legende „El Colorao“

Domingo Luís Rodríguez Oramas, besser bekannt unter seinem Künstlernamen „El Colorao“ gilt als Idol auf Fuerteventura und hat sich mittlerweile zu einer wahren Ikone entwickelt, die sich für Umweltschutz stark macht und gegen die immer stärker werdende Urbanisierung eintritt. Am besten bekannt ist der 50-jährige Musiker, der aus dem kleinen Dorf Tetir nahe der Hauptstadt Puerto del Rosario stammt, für sein Können auf dem traditionell kanarischen Saiteninstrument, der Timple. So wie auch Kultur und Tradition auf den Kanaren sehr eigen sind, hat auch die Musik der Vulkaninseln einen ganz besonderen Charakter.

Die Timple, eine Art Mini-Gitarre mit vier oder fünf Saiten, zählt als Grundstimme der kanarischen Folklore zu den bekanntesten traditionellen Musikinstrumenten des Archipels. Die kanarische Regierung beschloss nun den wohl bekanntesten Timple-Spieler der Kanaren mit einer Goldmedaille und somit der höchsten Auszeichnung der Kanaren auszuzeichnen. Alljährlich am 30. Mai, dem kanarischen Nationalfeiertag, bekannt als „Día de las Canarias“, der auf allen Inseln feierlich begangen wird, werden Goldmedaillen an kanarische Persönlichkeiten verliehen, die sich aufgrund ihrer besonderen Verdienste in verschiedenen Bereichen, so wie Musik, Ausstellungen oder Theater, dafür ausgezeichnet haben.

So wurde auch „El Colorao“ in diesem Jahr bei den Feierlichkeiten im Auditorium „Adán Martín“ in Santa Cruz auf Teneriffa mit der begehrten Auszeichnung geehrt. Der Präsident der Kanarenregierung, Paulino Rivero, rief den Musiker persönlich an, um ihm von seiner Medaillenverleihung zu erzählen. „Als mich die Regierung anrief, dachte ich zuerst, dass mich irgendein Freund auf den Arm nehmen will“, erzählte der kanarische Musiker, der in Madrid sogar mehrere Nächte auf der Straße verbringen musste, als er durch die spanische Hauptstadt reiste, um das Timple-Spielen zu lernen und seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Nach anfänglichen Zweifeln über den Verdienst der überraschenden Auszeichnung, zeigte sich Domingo Luís stolz darüber, dass seine Arbeit durch einen solch bedeutenden Preis gewürdigt wurde. „Ich teile diesen Preis mit den Timple-Spielern und Musikern aller Generationen. Ebenso widme ich ihn nicht nur meiner Familie und meinen Freunden, sondern all denjenigen, die mich tagtäglich auf der Straße ansprechen, um mich zu grüßen und mir das Beste zu wünschen. Vielleicht ist genau das, was mich antreibt und mir die Energie gibt weiterzumachen und mich in meiner Arbeit zu bemühen.“

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten