Mann zwingt Minderjährige zum Senden von Nacktfotos

Beamte der Nationalpolizei haben kürzlich einen 18-jährigen Mann festgenommen, der nun der Prostitution, der Erpressung von Minderjährigen sowie der Verbreitung von Kinderpornographie im Internet beschuldigt wird. Die Ermittlungen begannen, nachdem die Eltern eines betroffenen Jungen Anzeige bei der Polizei erstattet hatten. Wie die Ermittler herausfanden, gab sich der junge Mann als attraktives Mädchen aus, um so Kontakt mit minderjährigen Jungen aufzunehmen und sie anschließend sexuell erpressen zu können.

Durch die Erstellung von Fake-Profilen auf verschiedenen bekannten Internetportalen, in denen er Namen und Profilbild einer Frau verwendete, erschlich er sich das Vertrauen seiner minderjährigen Opfer. Nach der Kontaktaufnahme bat er die Jungen, ihm Nacktfotos von sich zu schicken. Erhielt er diese, drohte er den Kindern Kindern damit, die Bilder auf sozialen Netzwerken öffentlich zu machen, falls sie sich weigerten ihm weitere Fotos und Videos mit sexuellem Inhalt zu schicken.

Das Smartphone des festgenommenen Täters wurde ebenfalls sichergestellt, um an die notwendigen Beweise zu gelangen. Nachdem die Handydaten ausgewertet wurden, kamen durch die Analyse von Kontaktdaten und Nachrichtenverläufen innerhalb der gefälschten Profile 27 weitere Opfer ans Licht, die allesamt männlich und noch minderjährig sind und zum Großteil auf den Kanaren leben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten