Flüchtlingszahlen auf den Kanaren geben „keinen Grund zur Sorge“

Die Beauftragte der Kanaren-Regierung María del Carmen Hernández Bento gab nun die Flüchtlingszahlen des aktuellen Jahres bekannt. Die Anzahl der Immigranten, die die Kanaren mit Flüchtlingsbooten erreichten, sei in den vergangenen Wochen zwar gestiegen, jedoch noch überschaubar und gebe daher keinerlei Grund zur Beunruhigung.

Obwohl erst Anfang Oktober eine Gruppe von 41 Immigranten in einem solchen Boot die Küste von Maspalomas auf Gran Canaria erreichte, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die im laufenden Jahr so auf die Inselgruppe kamen, bei knapp 370 und somit noch sehr weit unter bisherigen Höchstständen.

Auffällig sei jedoch, dass allein mit den letzten vier Flüchtlingsbooten im September insgesamt schon 160 Personen zusammenkamen, sodass die Zahl in nur wenigen Wochen um mehr als das Doppelte des bisherigen Jahreswertes gestiegen ist. Da es sich im Herbst jedoch um eine Jahreszeit handelt, in der die meisten Flüchtlingsströme auf den Kanaren verzeichnet werden und mit bisher 15 Flüchtlingsbooten im Jahr 2015 kein wirklicher Anstieg gegenüber den vergangenen Jahren festgestellt werden kann, sei die Situation keinesfalls besorgniserregend.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten