Mutmaßliche Drogendealer in Costa Calma und La Lajita festgenommen

Drogenfund La Lajita

Im Rahmen der intensivierten Präventiveinsätze der Guardia Civil in der zweiten Dezemberhälfte kam es in der südlichen Gemeinde Pájara zu zwei Festnahmen, bei welchen in beiden Fällen beachtliche Mengen an Drogen sichergestellt wurden.

Während einer Verkehrskontrolle in der Ortschaft Costa Calma wurden bei einem 22-jährigen Inselbewohner am 19.12.2017 insgesamt 286 Gramm Haschisch gefunden. Der polizeilich bisher unauffällige junge Mann wird sich nun wegen des mutmaßlichen Handels mit Drogen vor dem Gericht in Puerto del Rosario verantworten müssen.

Am Neujahrstag kam es in La Lajita zu einer weiteren Festnahme, bei der ein 48-jähriger Fußgänger den Beamten durch sein verdächtiges Verhalten aufgefallen war. Bei einer anschließenden Kontrolle kamen 30 Gramm Kokain in verkaufsfertig abgepackten Tütchen ans Licht. Wie sich später herausstellte, war der Mann aufgrund ähnlicher Vergehen in der Vergangenheit bereits des Öfteren straffällig geworden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten