Millionenschwerer Juwelendiebstahl auf Lanzarote

Am frühen Sonntagmorgen des 17.06.2018 sind Diebe in einen Juwelierladen in Puerto del Carmen eingebrochen. Ersten Schätzungen zufolge belief sich der Wert der Ausbeute auf zwei bis drei Millionen. Nach genauerer Prüfung sollen laut dem Inhaber jedoch sogar Schmuck und Luxusuhren im Wert von bis zu fünf Millionen Euro fehlen. Am darauffolgenDienstag hatte das Geschäft wieder eröffnet. Die Guardia Civil fahndet weiterhin nach den Tätern.

Ein flotter Coup

Kurz vor vier Uhr morgens verschafften sich Unbekannte über das Dach Zutritt in das Gebäude. Vom Bad aus gelangten sie ins Innere des Ladens, wo sie Teile ihres Einbruchswerkzeugs – ein Brecheisen und einen großen Schraubenzieher – zurückließen. Nachdem die Auslagen und Regale leergeräumt waren, konnten sie noch rechtzeitig verschwinden. Denn nur wenig später – um etwa vier Uhr – fand sich auch schon der Inhaber vor Ort ein. Sein Sohn hatte ihm den ausgelösten Alarm im Laden gemeldet. Erst im Dezember 2017 war ein weiteres Schmuckgeschäft des Mannes in Puerto del Carmen Einbrechern zum Opfer gefallen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten