Junge stirbt nach Badeunfall im Pool einer Wohnanlage

Ein sieben Jahre alter chinesischer Junge ist am 28.08.2018 nach einem Badeunfall in La Oliva gestorben. Am Vortag hatte man das Kind in kritischem Zustand ins Krankenhaus von Fuerteventura eingeliefert und später per Hubschrauber nach Gran Canaria verlegt.

Das Kind war bewusstlos aus dem Pool eines Wohnkomplexes geborgen worden. Gegen 19:00 Uhr ging der entsprechende Notruf ein. Das Kind soll sich möglicherweise alleine am Pool aufgehalten haben. Gegen eine Person wird eines Presseberichtes zufolge polizeilich ermittelt, möglicherweise wegen Verletzung der Aufsichtspflicht.

Die weiteren Umstände des Unglücks sind nicht mitgeteilt worden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten