Kreuzfahrttourismus auf den Kanaren mit deutlichem Plus

Kreuzfahrt-im-Plus

Im Gegensatz zum klassischen Flugtourismus, der insbesondere auf Fuerteventura und Gran Canaria in den ersten 3 Monaten 2019 starke Rückgänge verzeichnen musste, zeigte der Kreuzfahrttourismus auf den Kanaren ein deutliches Plus.

In den Kanarischen Häfen wurden im ersten Quartal 2019 insgesamt 1.091.216 Kreuzfahrttouristen gezählt. Das ist ein Plus von 8,9% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In den ersten drei Monaten 2019 haben insgesamt 385 Kreuzfahrtschiffe in kanarischen Häfen angelegt. Das sind 18,8% bzw. 89 Schiffe weniger als im Vorjahreszeitraum.

Mehr Passagiere mit weniger Schiffen

Auch in ganz Spanien sieht der Trend ähnlich aus. Insgesamt verzeichneten alle spanischen Häfen zusammen 1,79 Mio. Kreuzfahrttouristen. Dies entspricht einem Plus von 8,95%. Die Zahl der Schiffe ist dagegen um rund 4,2% auf 682 zurückgegangen.

Diese Zahlen sprechen dafür, dass die Auslastung der Schiffe höher wird und dass die Schiffe immer größer werden.

Die Kanaren sind die wichtigste Kreuzfahrtregion Spaniens

Die Häfen der Provinz Las Palmas haben in den ersten 3 Monaten 2019 insgesamt 667.292 Kreuzfahrttouristen (+12,28%) und 210 Schiffe (-49) gezählt.

In Santa Cruz de Tenerife wurden in derselben Zeit 423.929 Passagiere (+3,9) und 175 Schiffe (-40) verzeichnet.

Mit 304.619 Kreuzfahrtouristen (-1%) und 86 Schiffen (+8) mischte auch der Hafen von Barcelona in den ersten 3 Monaten 2019 im spanischen Kreuzfahrtgeschäft kräftig mit.

Die Balearen besuchten 193.349 Kreuzfahrer (+10,6%) auf 53 Schiffen (+8).

2 Kommentare

  1. Sehe ich auch so. Schiffe sind eh sehr schlecht für diese Region, da immer mehr Meeressäuger sich von den Motoren gestört fühlen und die Vielfalt im Meer immer mehr zurück geht.

  2. Die Hoteliers sie dürften davon wenig profitieren .Auch sonst werden die Gäste der Kreuzfahrtschiffe wenig Geld auf den Inseln lassen da meist nur wenige Stunden Aufenthalt in den Häfen vorgesehen sind. Einige Busunternehmen haben vielleicht was davon für Inselrundfahrten .

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten